Polytechnische Gesellschaft  |   Museum Angewandte Kunst  |   Impressum  |  Seite drucken
Mittwoch, 08. Juli 2015, 18:00 Uhr

Die Braun-Designsammlung des Museums Angewandte Kunst. Vortrag von Prof. Dr. Klaus Klemp

Eine Veranstaltung des Kunstgewerbevereins in Kooperation mit dem Museum Angewandte Kunst

Prof. Dr. Klaus Klemp und Dieter Rams 2010

Der in Wiesbaden geborene Gestalter Dieter Rams gehört zu den wichtigsten und einflussreichsten Industrie-designern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seine Arbeiten für das in Frankfurt gegründete Unternehmen Braun haben unsere Produktwelten an die Ideen der Gestaltungsmoderne herangeführt und erheblichen Einfluss auf die Gestaltung unserer Umwelt genommen. Braun wurde dabei in den 1960er Jahren zu einem Leitbild für guten Geschmack, sei es bei Küchenmaschinen, HiFi Anlagen oder Rasierern. Und es wurde zum Vorbild für solch erfolgreiche Unternehmen wie LAMY oder APPLE. Dieter Rams hat dabei auch erfolgreich Möbelsysteme für das Unternehmen vitsoe entworfen, die bis heute produziert werden.
Das Museum Angewandte Kunst hat bislang zwei Ausstellungen zu den Arbeiten des deutschen Industrie-designers Dieter Rams durchgeführt, 2000 kuratiert von Volker Fischer und 2010 von Klaus Klemp, letztere als Wanderausstellung, die von Japan bis zum MoMA in San Francisco ging.
Seit 2011 verfügt das Museum über eine umfangreiche Sammlung an Braun-Geräten, die als Dauerleihgabe durch das heute in Kronberg beheimatete Unternehmen bereitgestellt wurde. Dazu gehört auch ein sehr umfangreiches Konvolut an originalen Entwurfsmodellen. Darüber hinaus baut das Museum ein „Dieter Rams Archiv“ auf, das den gesamten Vorlass von Dieter Rams erschließt und der wissenschaftlichen Bearbeitung zugänglich macht. Somit verfügt das Museum weltweit über den umfangreichsten Bestand zu diesem herausragenden Gestalter.
Der Kunstgewerbeverein hat für diese Sammlung im Jahr 2014 zwei wichtige Objekte angekauft, die bislang in der Sammlung fehlten. Zum einen eine ganz frühe Arbeit von Dieter Rams, einen Taschenempfänger aus den 1950er Jahren und den hochkomplexen Diaprojektor „Tandem“ aus dem Jahr 1974, der in Zusammenarbeit mit dem Teammitglied Peter Hartwein entstand.
Der Vortrag von Prof. Dr. Klaus Kemp, Kurator für Design am Museum Angewandte Kunst, wird unter Einsatz dieses Projektors und mit Kleinbilddias aus dem Archiv Dieter Rams die Sammlungstätigkeit in diesem Bereich darstellen.

Eintritt: 5,- Euro, ermäßigt 3,50 Euro

Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main


Der ideale Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen

Direkt am Mainufer gelegen, bieten die wunderschönen Veranstaltungs- und Tagungsräume der Historischen Villa Metzler einen idealen Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen.