Polytechnische Gesellschaft  |   Museum Angewandte Kunst  |   Impressum  |  Seite drucken
Samstag, 02. Juni 2012, 15:00 Uhr

Die Jakobskirche in Urphar: Ein klingendes Gesamtkunstwerk

Führung und Orgelkonzert

Jakobskirche in Urphar (Foto: Stephan Hitzel)

In dem kleinen fränkischen Ort Urphar, hoch über einer Mainschleife, liegt eine winzige, zauberhafte Wehrkirche, die dem heiligen Jakobus geweiht ist. Sie ist geschmückt mit gotischen Fresken und eingerichtet mit ländlich-anrührenden Zimmermannsarbeiten: Die Kirchenbänke gleichen Ruderbänken in einer Galeere. Auf den Emporen des 16. und 17. Jahrhunderts steht eine klangschöne Orgel von 1780, die Johann Conrad Wehr erbaut hat. Auf ihr wird uns nach einer kleinen kunsthistorischen Einführung in den Baubefund der Kirche der Kirchenmusiker Stefan Küchler ein Orgelkonzert geben mit Werken von Sebastian Bach, seinen Söhnen und seinen Schülern (Müthel, Kittel, Rinck). Bach und seine Nachfolger passen nicht nur zeitlich gut an die Wehr-Orgel: Schon 1525 haben die Wertheimer Grafen die Reformation eingeführt (und die Fresken übertüncht). Stefan Küchler ist Kantor in Mörfelden-Walldorf und ausgebildet in historischer Interpretationspraxis. Konzertreisen führten ihn durch Europa, nach Israel, Japan, Südkorea und in die USA. Aber ein lächelnder Christus am Kruzifix dürfte ihm dort nicht gelauscht haben, so wie in der einzigartigen Jakobskirche in Urphar!

Anmeldung nach Möglichkeit erbeten.
Teilnahme mit Eintritt, Erläuterungen und Orgelkonzert: 2,- Euro.

Jakobskirche in Urphar, Wehrkirchstraße, 97877 Wertheim, Ortsteil Urphar
 


Der ideale Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen

Direkt am Mainufer gelegen, bieten die wunderschönen Veranstaltungs- und Tagungsräume der Historischen Villa Metzler einen idealen Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen.