Polytechnische Gesellschaft  |   Museum Angewandte Kunst  |   Impressum  |  Seite drucken
Mittwoch, 14. Oktober 2015, 18:00 Uhr

Freunde besuchen: Die Kunsthandlung J. P. Schneider am Roßmarkt

Roßmarkt 23, 60311 Frankfurt am Main

In unserer Reihe „Freunde besuchen“ geht es am 14. Oktober in die Kunsthandlung J. P. Schneider jr. OHG am Roßmarkt in Frankfurt. Die Kunsthandlung wurde 1824 von Christian Schneider und seinem Sohn Johann Peter Schneider zunächst als Rahmenmacherei gegründet. Mit dem Eintritt von Gottfried Andreas 1882 entwickelte sich das Geschäft zu einer Kunsthandlung. Gottfried Andreas und später seine Söhne Fritz und Carl Andreas stellten zahlreiche Künstler der Region aus, daneben aber auch Münchner Maler, wie Carl Spitzweg, Wilhelm Leibl und Heinrich von Zügel. Den Berlinern, vor allem Max Liebermann, wurde schon 1895 eine Einzelausstellung gewidmet und zahlreiche weitere folgten: Arnold Böcklin, Giovanni Segantini, Alexander Calame, Paul Guigou und Gustave Courbet. Nach dem Krieg wurde die Kunsthandlung 1953 unter Kurt und Fritz Andreas wieder aufgebaut. Auf die Herstellung von Rahmen wurde nun zugunsten des reinen Kunsthandels verzichtet. In jüngerer Zeit folgten Einzelausstellungen zu Hans Thoma, Anton Burger, Otto Scholderer, Carl Morgenstern und Louis Eysen sowie thematische Ausstellungen zur Frankfurter Stadtgeschichte. Auch die Herausgabe des Werkverzeichnisses der Zeichnungen Louis Eysens gehört zum Programm.

Christoph Andreas führt in vierter Generation das Haus weiter und lädt uns ein, die Kunsthandlung und die Arbeit eines Kunsthändlers kennenzulernen.

Wir bitten um Anmeldung bis 9. Oktober bei der Geschäftsstelle: info@kgv-frankfurt.de


Der ideale Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen

Direkt am Mainufer gelegen, bieten die wunderschönen Veranstaltungs- und Tagungsräume der Historischen Villa Metzler einen idealen Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen.