Polytechnische Gesellschaft  |   Museum Angewandte Kunst  |   Impressum  |  Seite drucken
Mittwoch, 05. Juni 2013, 19:00 Uhr

„Korea Power. Design und Identität“

Führung durch die Ausstellung mit Prof. Dr. Klaus Klemp

Ausstellung Korea Power. Foto: Norbert Miguletz

Südkorea ist heute eines der führenden Industrieländer mit einer enormen Produktion von Konsumgütern. Zugleich setzt die koreanische Popkultur inzwischen nicht nur in Asien, sondern weltweit Trends. Als erste umfangreiche Ausstellung in Deutschland nimmt „Korea Power“ zeitgenössisches koreanisches Produkt- und Grafikdesign in den Fokus.
Die Schau zielt darauf ab, eine „koreanische Identität“ herauszuarbeiten, wie sie sich im Zuge der Entstehung eines modernen Staates nach dem Zusammenbruch der Yi-Dynastie, der japanischen Besatzung und dem Korea-Krieg herausgebildet hat. Dazu werden u.a. Bilder des legendären koreanischen Werbefotografen Kim Han-Yong aus den Aufbaujahren nach dem Koreakrieg gezeigt, ebenso Aufnahmen des deutschen Architekturfotografen Dieter Leistner aus Seoul und Pjöngjang, die das heutige geteilte Land eindrucksvoll porträtieren. Die neue Sensibilität vieler Koreaner für traditionelle Schönheit und das Bekenntnis zu einer neuen, spezifisch koreanischen Eleganz zeigt das Beispiel der „Culture Keepers“, die in ihren praxisnahen Entwürfen für Möbel und Küchengeräte die Erfordernisse des heutigen Lebens mit der Anlehnung an altkoreanische Vorbilder verbinden.

Anmeldung nicht erforderlich. Gäste herzlich willkommen.

Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main


Der ideale Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen

Direkt am Mainufer gelegen, bieten die wunderschönen Veranstaltungs- und Tagungsräume der Historischen Villa Metzler einen idealen Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen.