Polytechnische Gesellschaft  |   Museum Angewandte Kunst  |   Impressum  |  Seite drucken
Mittwoch, 30. September 2015, 18:00 Uhr

Weil Frankfurt eine Buchstadt ist? Ein Vortrag zur Linel-Sammlung der Abteilung Buchkunst und Grafik des Museum Angewandte Kunst

mit Dr. Eva Linhart

Foto: Axel Schneider

Der Vortrag thematisiert die Geschichte der Buchkunstsammlung des Museums seit Ende des 19. Jahrhunderts. Diese ist nicht ohne die Sammlerbrüder Michael und Albert Linel, ohne den Mitteldeutschen Kunstgewerbeverein, ohne das Kunstgewerbemuseum, ohne die Stadt Frankfurt am Main  – und ganz besonders – ohne die  Leidenschaft für eine erlesene Buchgestaltung zu denken. Wie sich die Linel-Sammlung über Jahrzehnte aktualisierte und inwiefern gerade ihr reicher Bestand vom Mittelalter bis heute, vom Stundenbuch zum Künstlerbuch, den Ruf der Stadt Frankfurt als einer Buchstadt legitimiert, sind weitere wesentliche Aspekte der Ausführungen.

Eintritt 5,- Euro, ermäßigt 3,50 Euro.

Eine Veranstaltung des Kunstgewerbevereins in Kooperation mit dem Museum Angewandte Kunst

Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main


Der ideale Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen

Direkt am Mainufer gelegen, bieten die wunderschönen Veranstaltungs- und Tagungsräume der Historischen Villa Metzler einen idealen Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen.