Polytechnische Gesellschaft  |   Museum Angewandte Kunst  |   Impressum  |  Seite drucken
Montag, 08. Dezember 2014, 19:30 Uhr

"Wissenschaft im Dialog" mit Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann vom Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

Über das Wesen des Schönen. Im Gespräch mit Michael Hierholzer

Gehe zu:Historische Villa Metzler

Die Historische Villa Metzler gGmbH und die Frankfurter Allgemeine Zeitung laden zur vierten Begegnung in diesem Jahr anlässlich der Gesprächsreihe „Wissenschaft im Dialog“ in die  Historische Villa Metzler des Museums Angewandte Kunst ein.
Unterstützt wird die Veranstaltung von der Polytechnischen Gesellschaft e.V. Frankfurt am Main.

Gesprächsgast ist jeweils ein Wissenschaftler aus einer Hochschule oder aus einer Forschungsinstitution im Einzugsgebiet der Rhein-Main-Region.

Frau Professor Dr. Melanie Wald-Fuhrmann ist Musikwissenschaftlerin und Direktorin am Frankfurter Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik. Diese junge Disziplin versucht zu objektivierbaren Aussagen über das Phänomen der Schönheit zu gelangen, indem sie nicht abstrakt nach dem Wesen des Schönen fragt, sondern danach, warum Menschen bestimmte Dinge schön oder anziehend finden – schließlich gibt es auch eine Faszination für das Hässliche und Schauderhafte. Frau Wald-Fuhrmann wird im Gespräch mit dem F.A.Z.-Redakteur Michael Hierholzer unter anderem erläutern, warum wir gelegentlich auch Disharmonien als angenehm empfinden.   

Mit Bitte um Anmeldung per E-Mail an forum(at)faz.de oder unter der Rufnummer 069 – 75 91 11 50. Aufgrund des begrenzten Platzangebots werden die Zusagen nach Eingang vergeben.

Historische Villa Metzler am Schaumainkai 15 in Frankfurt-Sachsenhausen
Einlass ab 19.00 Uhr


Der ideale Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen

Direkt am Mainufer gelegen, bieten die wunderschönen Veranstaltungs- und Tagungsräume der Historischen Villa Metzler einen idealen Rahmen für exklusive Festivitäten und Konferenzen.